Zellulosedämmung


 

Was ist Zellulose?

Die Climacell -Zellulosefaser wird durch ein optimales Recyclingverfahren aus Tageszeitungspapier hergestellt. Das Grundmaterial ist also Holz, dessen herausragende Eigenschaften seit Jahrtausenden bekannt sind. Produziert wird das Produkt in Deutschland, in einer der modernsten Anlagen Europas. Das sortiert angelieferte Tageszeitungspapier wird grob aufgefasert, mit mineralischen Salzen vermischt und in einer Mühle gemahlen. Die mineralischen Salze schützen die Zellulose vor Ungezieferbefall und Schimmelpilzen und machen es verrottungssicher und brandbeständig. Die langfasrige Flocke überzeugt durch eine extrem niedrige Wärmeleitzahl und Setzungssicherheit. Die von uns verarbeitete Zellulose ist nicht toxisch, enthält keinerlei bedenkliche Stoffe oder Zusätze und fühlt sich wohlig weich und warm an. Es wirkt nicht hautreizend oder aggressiv und wird daher als sympathischer Dämmstoff beurteilt. 

Praktischer Arbeitsablauf der Zellulosedämmung an der Baustelle

Sowohl für Alt- als auch Neubauten bietet die feuchtigkeitsregulierende Zellulose die ideale Lösung für die Dämmung von Geschossdecken,  Dachschrägen und Wänden. Die Zellulose kommt im Schlauch, aus den Zelluloseflocken entsteht durch Verdichtung eine lückenlose Dämmschicht. Dieses System erlaubt es, selbst bei den kompliziertesten Gefachen in jeden Winkel zu gelangen und setzungssicher zu dämmen. Es fällt kein Verschnitt an und der Transport im Schlauch spart lange Wege. So entsteht in kürzester Zeit eine passgenaue, wärmehaltende Hülle für Ihr Gebäude - mit geringem Montageaufwand und relativ niedrigen Handwerkskosten.

Vorteile des Holzwerkstoffs Zellulose 

Mit vergleichsweise geringen Dämmstärken erreicht man eine hervorragende Wärmedämmwirkung bei gleichzeitig hohem sommerlichen Hitzeschutz. Auch die Schalldämmwerte und der Brandschutz zeigen bestmögliche Bewertungen. Zudem gibt es kein anderes Produkt, das besser mit dem Holzdachstuhl harmoniert, da Zellulose ebenfalls ein reiner Holzwerkstoff ist. 

Anwendungsbereiche und Referenzobjekte 

Die Einsatzmöglichkeiten der Zellulosedämmung sind vielfältig: Neubau oder Sanierung, bei Niedrigenergie- oder Passivhausbauweise, Dachschrägen, oberste Geschossdecken, Zwischendecken, Fußböden, Außen- und Innenwände in Ständerbauweise, Innenwanddämmungen, Fassadendämmungen, Pufferspeicher, Installationsschächte.

Mit einem modernen Maschinenpark und hocheffizienter Staubabsauganlage dämmte ich in letzter Zeit nicht nur Wohngebäude, sondern auch Objekte wie beispielsweise das Schullandheim in Krögelstein (Fränkische Schweiz), Gasthof Heinrich in Rothenbürg, das Betriebsgebäude der Firma EKW Werkzeugentwickung in Selbitz, den Marktgemeindesaal in Rentweindsorf (Haßberge), Vereinsheim des TSV Rodesgrün und ATS Selbitz, Wohn- und Geschäftsgebäude der Firma Zannier in Hof, oder die Nailaer Stadtapotheke. Einen besonderen Härtetest konnte die Zellulosedämmung auch beim Bau einer Außensauna mit großem Erfolg bestehen. Meinen vorrangigen Wirkungskreis sehe ich regional im Raum Nordostbayern. 

Zwei Dämmtechniken wende ich bei meiner täglichen Arbeit an: Zum einen das Offen Aufblasen zur fugenlosen Dämmung von obersten Geschossdecken und Fußböden zwischen Polsterhölzern. Zum anderen das Einblasen als Technik für alle Hohlräume, die innen und außen verschlossen sind oder werden. Im Hohlraum verfilzt sich die Zellulosefaser zu einer passgenauen, fugenfreien und setzungssicheren Dämm-Matte. Je nach Anwendung arbeite ich dabei mit Schlauch, Düse oder Lanze.              

Zellulosedämmung  - der Umwelt zuliebe

Eine gute Dämmung spart nicht nur Heizenergie, sondern schont auch die Umwelt. Auch in der Produktion ist Climacell-Zellulosedämmung aus ökologischer Sicht unschlagbar, da der Primärenergieeinsatz bei der Herstellung viel geringer ist als bei anderen Dämm-Materialien, wie z.B. Mineralfaser.Der Rohstoff für Climacell entstammt unseren nachhaltig bewirtschafteten Wäldern. Zur Papiergewinnung kommen schwache Hölzer aus dem Forst sowie Resthölzer, die in der Sägeindustrie anfallen, zum Einsatz. Diese Hölzer werden zu Papier weiterverarbeitet. Die großen Papierrollen, aus denen Tageszeitungen produziert werden, sind das Grundmaterial für unsere Dämmung.