Thermographie, Blower Door und hydraulischer Abgleich

 

Wärmebilder demonstrieren, an welchen Gebäudeteilen Wärme entweicht und wo der Wärmeverlust am größten ist.

Wo das Gebäude zu brennen scheint, ist es drinnen am kältesten. Wärme entweicht, es wird nach draußen geheizt.

Unser Unternehmen verfügt über die Technik und die Erfahrung, Wärmebildaufnahmen zu erstellen, auszuwerten und geeignete Maßnahmen für spürbare Energieeinsparung zu empfehlen.

Blower Door Messungen werden zur Leckagensuche und zur Bestimmung der Dichtheit der Gebäudehülle durchgeführt.

                                                                                                              Bei diesem Messprinzip wird ein Ventilator luftdicht in eine Tür oder ein Fenster eingebaut. Mit seiner Hilfe wird Luft aus dem Gebäude hinausgefördert (Unterdruck) oder hineingeblasen (Überdruck), bis ein vorgegebener Prüfdifferenzdruck im Gebäude gegenüber der Umgebung stabil erreicht wird. Der durch die Undichtheiten des Gebäudes nachströmende Luftvolumenstrom, zurückgerechnet auf Standardbedingungen, stellt dann die Leckage beim jeweiligen Prüfdruck dar. Wir verwenden seit Herbst 2017 das Wöhler BC 600 Blower Door Messgerät.

Hydraulischer Abgleich von Heizungsanlagen -Verfahren B nach KFW (Software: Optimus Plus von Hottgenroth)

Wir berechnen die raumweise Heizlast, Voreinstellung der Heizkörperventile, Pumpeneinstellung und der korrekten Heizkurve am Wärmeerzeuger. Mit dieser Methode wird der Wärmeerzeuger seine energiesparenden Möglichkeiten auch umsetzen!  

Die Berechnung des hydraulischen Abgleichs ist Voraussetzung für die Bereitstellung von Fördermittel durch die KFW bei Heizungstausch (Brennwertheizung).